The Masked Dancer: Das Glühwürmchen ist raus! SIE steckte im Kostüm – DER WESTEN

The Masked Dancer: Das Glühwürmchen ist raus! SIE steckte im Kostüm – DER WESTEN

Posted on

„The Masked Dancer“: „Das Glühwürmchen“ ist raus! SIE versteckte sich unter der Maske



The Masked Dancer: Das Glühwürmchen ist raus! SIE steckte im Kostüm – DER WESTEN

„Das Glühwürmchen“ wurde von den „The Masked Dancer“-Zuschauern rausgewählt.

Foto: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

“);}

Die erste Ausgabe von „The Masked Dancer“ ist noch gar nicht ausgestrahlt, da wurden auch schon die ersten kritischen Stimmen laut.

Ausgerechnet die Anhänger der Erfolgsshow „The Masked Singer“ machten ProSieben kurz vor der Premiere von „The Masked Dancer“ eine deutliche Ansage. Steven Gätjen, Alexander Klaws und Co. sollten sich lieber warm anziehen.

Wie sich die tanzenden Promis schlugen, erfährst du hier in unserem Liveticker zur ersten Show von „The Masked Dancer“:

Donnerstag, der 6. Januar

22.50 Uhr: Das Geheimnis ist gelüftet! Keine Geringere als Musicaldarstellerin Ute Lemper steckt im „Glühwürmchen“-Kostüm.


22.44 Uhr: Trauriges Urteil für „Das Glühwürmchen“. Nach nur einer Show muss es die Maske bereits ablegen. Doch welchen Star hat das ProSieben-Publikum damit rausgeworfen?

22.39 Uhr: Schon in Kürze muss sich der erste Promi demaskieren. Noch liegt es jedoch in den Händen der Zuschauer, wer heute Abend rausfliegen muss.



22.28 Uhr: Der nächste Dreikampf steht an – und die Zuschauer haben entschieden: „Der Buntstift“ darf sich über den direkten Einzug in die zweite Sendung freuen.

22.22 Uhr: Nachdem sie das Wort „Tugend“ gehört haben, scherzt Ruth Moschner: „Das klang wie Alexander Klaws.“ Dabei sitzt der Sänger noch immer auf dem Platz neben ihr. „Das wäre spooky!“, platzt es aus Steven Gätjen.


22.21 Uhr: Obwohl Ruth, Steven und Alexander schon alle Decoder aufgebraucht haben, schenkt ihnen Matthias Opdenhövel einen zusätzlichen fürs Team. Der neue Voice Decoder kommt auch schon direkt beim „Buntstift“ zum Einsatz.

22.17 Uhr: Und auch nachdem die Musik verstummt ist, will „Der Buntstift“ gar nicht aufhören zu tanzen. „Er überzieht gerne“, stellt Ruth Moschner fest.

22.15 Uhr: „Der Buntstift“ enttäuscht nicht! Wer dachte, dass sich eine ältere Person unter der Maske versteckt, wird staunen. Zu einer Performance im Stil der 20er-Jahre legt der Promi eine schnelle Choreo mit Breakdance-Moves hin. Wow!

21.59 Uhr: Nun will auch Ruth Moschner einen Decoder nutzen. Bei dem „Voice Decoder“ ist ein markantes „gut“ zu hören. Steven Gätjen glaubt sofort TV-Moderator Jörg Pilawa zu erkennen.


21.55 Uhr: Nun lernen wir „Das Schaf“ kennen. Der letzte und siebte Teilnehmer bei „The Masked Dancer“. Es wechselt zwischen Hip-Hop-Moves und Paartanz. Ein buntes Potpourri.

21.48 Uhr: In seinem Vorstellungsvideo ist ganz deutlich ein niederländischer Akzent zu hören. Könnte sich also vielleicht Schlagerstar Eloy de Jong unter der Maske verstecken? Alexander Klaws glaubt den Sänger erkannt zu haben. Ruth Moschner hingegen tippt auf den Profi-Dartspieler Michael van Gerwen.

21.33 Uhr: Nun wird wieder getanzt. „Maximum Power“ bringt das Studio in Köln mit seiner Performance zum Beben.

21.27 Uhr: Während „Der Affe“ und „Das Zottel“ sicher weiter sind, müssen „Die Maus“ und „Das Glühwürmchen“ noch warten.

21.23 Uhr: Nach den ersten vier Auftritte gibt es eine Zwischenbilanz. Schon jetzt entscheidet sich, wer sicher in der nächsten Woche dabei ist und wer bis zum Ende der Sendung zittern muss.

21.13 Uhr: Zu einer Rock-Version von Taylor Swifts „Shake It Off“ fegt das Pink-Grün-Gelb-Blau-farbene Fransenmonster über die Bühne.


21.12 Uhr: Dann bekommt Matthias Opdenhövel plötzlich einen Brief von „Das Zottel“ ins Studio. Dabei handelt es sich um einen der bisher noch unbekannten Kandidaten.

21.09 Uhr: Der zusätzliche Hinweis zur „Maus“ lautet: „Mausi Busch“. Doch es gibt noch mehr Indizien. „Recht hat die Maus immer gern“, erklärt die Promi-Dame im Kostüm. Steven vermutet deshalb Laura Karasek unter der Maske. Die Autorin studierte früher Jura in Berlin, Paris und Frankfurt am Main.

20.59 Uhr: Der nächste Joker wird eingesetzt. Steven Gätjen will den „Indizien Decoder“ ziehen und versucht im selben Atemzug das neue Konzept auszutricksen. Er fragt bei Matthias Opdenhövel nach, ob es möglich wäre, den einen Decoder zu nutzen und Ruth darum zu bitten, anschließend den anderen Decoder zu betätigen. „Das ist verboten“, muss ihn der Moderator enttäuschen.


20.49 Uhr: Nun ist „Die Maus“ an der Reihe. Zu „Bang Bang“ von Jessie J, Nicki Minaj und Ariana Grande tanzt sie eine Salsa, obwohl sie so etwas eigentlich nie tanzen wollte. Als ihre Liebelingsmusiker nennt sie Madonna, Britney Spears und die Spice Girls – keine typische Musik für einen lateinamerikanischen Tanz.

20.37 Uhr: Weiter geht es mit „Der Affe“. Er hat eine Hip-Hop-Choreo zu den Hits „Stadtaffe“ und „Schüttel deinen Speck“ von Peter Fox vorbereitet.

20.32 Uhr: Mehr als das Wort „dunkel“ bekommt er jedoch nicht zu hören. Was allerdings sofort klar ist: Es handelt sich beim „Glühwürmchen“ um eine Frau. „Eine warme, kräftige Stimme“, findet Ruth Moschner. Alexander schätzt: „Für mich ist sie auch ein Ticken jünger.“


20.30 Uhr: Alexander Klaws fackelt nicht lange und setzt direkt seinen „Voice Decoder“ ein. Er hofft darauf, herauszuhören wie alt der Promi im „Glühwürmchen“-Kostüm ist.

20.29 Uhr: Das ist neu! Es gibt einen „Indizien“- und „Voice Decoder“. „Es ist quasi ein Joker“, erklärt Matthias Opdenhövel der Jury. Man darf ihn nur einmal pro Show einsetzen. Entweder wird ein Indiz aufgedeckt oder die Stimme des Promis unter der Maske wird ohne Verzerrung vorgespielt.

20.25 Uhr: Doch das war noch gar nichts! Plötzlich laufen mehrere Tänzerinnen auf die Bühne und durch die Boxen ertönt „XO“ von Beyoncé.

20.24 Uhr: Den Anfang macht „Das Glühwürmchen“. Der glitzernde Käfer schwebt zu romantischer Klaviermusik mit einem in Weiß gekleideten Mann über die Bühne.

20.16 Uhr: Doch Ruth Moschner ist nicht das einzige bekannte Gesicht, das ein Comeback feiert. Auch „Mülli Müller“ steht plötzlich in Köln auf der Bühne und legt eine heiße Sohle aufs Parkett.

Treue Fans wissen natürlich längst, wer im Kostüm steckt. Es ist Alexander Klaws, der Gewinner der vergangenen „The Masked Singer“-Staffel.

20.12 Uhr: „The Masked Singer“-Fans dürfen sich freuen. Denn: Auch in der Tanz-Version der Verkleidungsshow sitzt Ruth Moschner im Rateteam. Lange wurde gerätselt, welcher Promi Steven Gätjen und Alexander Klaws unterstützen würde.

20 Uhr: Gleich geht es los! Dann enthüllt ProSieben auch endlich die letzten zwei Kostüme. Bisher wurden nur fünf der sieben Masken vorgestellt. Die anderen Zwei sollen erst in der heutigen Liveshow präsentiert werden.

—————————————-

Mehr zu den „The Masked Dancer“-Kandidaten:


—————————————-

14.22 Uhr: „The Masked Dancer“-Werbeaktion sorgt für Ärger

Ein riesiges Wandgemälde mit der Maske „Das Glühwürmchen“ ziert neuerdings eine Hausfassade in Köln. Auf Instagram kündigt ProSieben an: „Über 300 Stunden Handmalerei durch fünf Personen an sechs Tagen. Circa 75 Liter Fassadenfarbe für 160 Quadratmeter Fassadenfläche“. Mit dem Smartphone können Passanten das riesige Glühwürmchen zum Leben erwecken.


Zu der Aktion gibt der Sender an, dass die verwendeten Sprühdosen recyclbar sind und das Projekt klimaneutral ist. Trotzdem scheinen einige Follower nicht begeistert von der Idee, wie die Kommentare unter dem Beitrag zeigen:

  • „Bissle Verschwendung für die paar Wochen, oder?“
  • „Ich finde es ein bisschen unnötig und eine ziemlich große Verschwendung“
  • „Euer Ernst? Das ist doch unnötig! Braucht kein Mensch diese Fassade! Das Geld wäre wo anders besser investiert“

Andere hingegen sind hellauf begeistert von dem Gemälde und plädieren dafür es länger aufgemalt zu lassen.

Aber nicht nur mit besagtem Kunstwerk eckt ProSieben an. Während sich die Show erst noch beweisen muss, haben einige Zuschauer bereits vor der ersten Folge eine klare Meinung zu dem „The Masked Singer“-Ableger.

7 Uhr: „The Masked Dancer“-Fans schon jetzt von Show genervt – „Dann sollte jeder abschalten“

Viele von ihnen befürchten eine Art Dauerwerbesendung, wie sie es aus der Sänger-Version der Verkleidungsshow kennen. „Sollte wieder ständig Werbung sein und pro Dancer 10 bis 20 Mal überlegt werden, wer könnte es sein und zwischendurch kommt mal ein ‘Dance’, dann sollte jeder abschalten. Kaum zu ertragen, falls es wie immer läuft. Siehe ‘Singer Edition’: Werbung, Werbung, Werbung, Werbung… Geflüster vorm Singen und 20 Mal künstlich überlegen, wer könnte es sein. Fällt halt auf!“, wütet ein Nutzer bei Instagram.


Und er scheint nicht allein zu sein mit dieser Meinung. Ein weiterer Nutzer, der sich eigentlich als Fan der Kostümshow bezeichnet, gibt zu: „Ich bin ein riesiger Fan von ‘The Masked Singer’. Ich schau mir jede Staffel an und kann kaum die Nächste abwarten, aber ‘The Masked Dancer’? Nein, Danke. Das muss ich nicht haben. Das ist einfach zu viel.“

Eine andere Zuschauerin pflichtet ihm bei: „Sehe ich selbst genauso und es werden bestimmt nicht viele ‘The Masked Dancer’ schauen.“ Na, das kann ja heiter werden.

Mit so einer Einstellung fällt ein gelungener Start in eine neue Show sicherlich nicht leicht, doch Steven Gätjen und Alexander Klaws aus dem Rateteam bleiben optimistisch. „’The Masked Dancer’ ist eine einzigartige Show, die weltweit Erfolge feiert“, beteuert der ehemalige DSDS-Gewinner.


LESEN :  Trauer um US-Regisseur: Peter Bogdanovich ist tot | tagesschau.de - tagesschau.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *